RRL-Abschluss im Einzel u9/u11/u15

Marco Gubisch | |   Badminton |   Bericht | Turniere von offiziellen Verbänden mit oder ohne Micktener Teilnahme

Zum Abschluss der Regionalranglistensaison im Einzel ging es für unsere u9er, u11er und u15er am 01.04. nach Brand-Erbisdorf. Marika und Zoe (u9), Alexander und Cedric (u11) sowie Nele, Rike und Peter (u15) machten sich mit Richard und Martin als Betreuer pünktlich auf den Weg. Marten konnte leider krankheitsbedingt nicht teilnehmen.

Beim vierten Turnier gibt es zum einen keine Trennung in A- und B-Leistungsfelder, zum anderen sind in u11 die TOP6 und in u15 die TOP5 nicht startberechtigt. Dies bedeutete, dass nur Cedric mit einem konkreten Ziel, ausgegeben durch Martin, ins Turnier ging - dies hieß Turniersieg. Diese Aufgabe löste er souverän, gab nur einen Satz in fünf Spielen ab und sicherte sich zum Schluss Platz 1 bei einem Teilnehmerfeld von 8 Jungen. Alexander erwischte hingegen nicht seinen besten Tag. Nach Leistungssteigerungen bei den letzten beiden Einzelturnieren, stand ihm diesmal Frustration bevor. Er konnte nur einen knappen Sieg gegen T. Herrmann (SG Weixdorf) erspielen. Die Lehre war hoffentlich, dass man Gegner zu keinem Zeitpunkt unterschätzen sollte. Bei Alexander stand damit Platz 7 zu Buche.

Erfreulich war, dass Zoe zum dritten und Marika zum zweiten Mal an RRL-Turnieren in ihrer ersten Saison teilnahmen. Beide konnten die erstmals teilnehmende M. Trinowitz (SG Weixdorf) bezwingen. Zwischen beiden entwickelte sich dann ein knappes Spiel, dass Zoe im dritten Satz mit 11:10 für sich entschied. Dies bedeutete Platz 3 für Zoe und Platz 4 für Marika bei 5 Mädchen. Gleichzeitig konnte sich Zoe damit die bronzene Medaille in der Regionalranglisten-Gesamtwertung 2016/17 sichern. Glückwunsch zu diesem Erfolg. Marika kann einen solchen Erfolg als jetzige Jahrgangsjüngere in der kommenden Saison in u9 anstreben und schaffen.

Für Nele, Rike und Peter hieß es einmal mehr Spielerfahrung sammeln und alle drei taten dies mit viel Engagement. Nele und Rike trafen beide im Turnierverlauf auf die Spielerinnen L. Berthold (BV 57 Niedersedlitz) und N. Biermann (ATSV Freiberg) und erspielten sich dabei jeweils ihre zwei an diesem Tag erreichten Siege. Damit belegte Nele Platz 8 und Rike Platz 9 von 11 Mädchen. Peter zeigte tolle, zum Teil sehr enge Spiele, gestaltete ansehnliche Ballwechsel, wurde aber leider zu selten dafür belohnt. Genauer gesagt einmal gegen O. Claus (SG Weixdorf). Das reichte bei Peter für Platz 12 von 16 Jungen. Aber die Fortschritte von Peter in dieser Saison sind unübersehbar. Wenn er weiterhin motiviert beim Training und Turnieren dabei ist, wird ihm auch der schwere Sprung in die u19 gelingen.

Nach einem Mini-Muffin für jeden MoMi-Youngster ging es mit guter Laune und Stimmung in den Autos zurück nach Dresden.

Fotos: Martin Koch